TAMwebworks  
Menu:


  • 1.) Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind gültiger Bestandteil des Vertrages. Sollten einzelne Bestimmungen geltendem Deutschen bzw. Europäischen Recht widersprechen, so sind sie ihrem Sinngehalt gemäß auszulegen; die übrigen Vereinbarungen bleiben davon unberührt.
  • 2.) Auftragserteilungen, Auftragsbestätigungen sowie Kostenvoranschläge im Rahmen der getroffenen Vereinbarung (mit Ausnahme von Punkt 6.) können per e-mail, FAX oder Fernsprecher erfolgen und sind von beiden Parteien, ungeachtet ihres evtl. ungleichartigen Übermittlungsweges, als verbindlich anzusehen.
  • 3.) TAMwebworks haftet für verschuldete Auftragsnichterfüllung lediglich bis zum zweifachen Geldwertvolumen des Auftragsumfangs (=2x Kostenvoranschlag). Hiervon ausgenommen sind Erfüllungsverzögerungen, die nicht von TAMwebworks zu vertreten sind, z.B. lokaler Stromausfall, Anbieter-/Serverstörungen seitens eines Drittanbieters o.Ä. im Sinne von höherer Gewalt. Eine Folgeschädenhaftung ist ausgeschlossen.
  • 4.) Mit der Übermittlung von Vorlagen (Grafiken, Texten) stellt der Kunde TAMwebworks von jeglicher Haftung für den Inhalt frei und sichert zu, kein Material zu übermitteln, das Dritte in ihren Rechten verletzt. Gleiches gilt für den allgemeinen Inhalt der im Auftrag des Kunden von TAMwebworks erstellten Websites.
  • 5.) TAMwebworks behält sich vor, Teile ihr zugegangener Aufträge an Dritte (i.S.v. Erfüllungsgehilfen) weiterzugeben, ohne daß die bestehenden Vertragsverhältnisse hiervon berührt werden (insbes. Punkt 3.).
  • 6.) Auftragsleistungen, die nicht im Vertrag enthalten sind, bedürfen der besonderen schriftlichen Form.
  • 7.) TAMwebworks erhält auf von ihr ursprünglich erstellten Websites einen exklusiven Urheberhinweis in Form eines (Text-)Internetlinks; dies gilt solange, wie das ursprünglich von TAMwebworks erstellte Webdesign als solches erkennbar ist. Des weiteren erhält TAMwebworks die Berechtigung, die Internetadressen (URL) der von ihr erstellten Websites für eigene Zwecke i.S.v. Referenzen zu publizieren.
  • 8.) Das Vertragsverhältnis kann von beiden Seiten unter Einhaltung noch bestehender Vertragsansprüche binnen 14 Werktagen schriftlich gekündigt werden. Punkt 7. bleibt hiervon ausgenommen.
  • 9.) Gerichtsstand ist Heidelberg.